Follow my blog with Bloglovin

Freitag, 27. Juni 2014

Wishlist: Summer

Für den Sommer wünsche ich mir ...

Alle Bilder via Pinterest


 Partys. Schöne Kleider. Süße Shorts. Urlaub. Entspannung. Sonnenuntergänge. Liebe. Freiheit. Sonne. Strände. Feiern. Im Sonnenaufgang nachhause kommen.Weinen vor Glück. Lange Gespräche. Mädelsabende. Abschalten. Quatschen bis zum Morgengrauen. Vodka. Melone.Vodkamelone. Eis. Froyo. Cocktails. Leben genießen. Tanzen bis die Sonne aufgeht. Tequila. All die Gedanken in Taten verwandeln. Von allem trennen, was nur noch belastet. Mal wieder ein Buch lesen. Spaß haben. Nicht an Morgen denken. Im Hier und Jetzt leben. Musik. Zeit für mich selbst. Zeit für die Leute, die ich liebe. Den Sommer meines Lebens haben.

-Linda

Dienstag, 24. Juni 2014

Inspiration: Summer

Hallo ihr Lieben,

zur Zeit stecke ich, genau wie Linda, mitten in der Vorbereitung für die Prüfungen. Diese Woche habe ich frei und somit eigentlich Zeit um genug zu lernen. Jedoch ist in Kiel gerade die Kieler Woche - Ablenkung pur für uns Studenten! Aber das Lernen kommt natürlich auch nicht zu kurz ;)
Ich freue mich schon auf die Semesterferien und den damit verbundenen Sommer! Endlich Zeit ohne schlechtem Gewissen am Strand zu liegen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.
Deshalb gibt es heute einen kleinen "Summer Inspiration"-Post für euch :)
 










 
Alle Bilder via Pinterest
 
 
Vanessa

Freitag, 20. Juni 2014

Lerntipps

Hey ihr Lieben,
es ist wieder soweit: Die Klausurenphase steht vor der Tür. Bei mir ist es schon in 1,5 Wochen soweit und deshalb bin ich natürlich schon kräftig am Lernen und kann auch eigentlich an nichts anderes mehr denken. Deshalb möchte ich euch heute erzählen, wie Lernen für mich am Besten funktioniert. Vielleicht helfen die Tipps ja auch euch ein wenig weiter.





1. Setz Dich an den Schreibtisch!
Das hört sich jetzt vielleicht doof an, ist aber wirklich so - am Schreibtisch lernt es sich einfach am Besten. Während des Semesters sitze ich eigentlich nie am Schreibtisch, sondern auf meinem Bett oder auf der Couch und erledige da die Aufgaben. Erst in der "heißen Phase" fällt mir dann immer auf: Mensch, am Schreibtisch funktioniert das viel besser! Woran das liegt, kann ich auch nicht genau sagen, aber ich bin am Schreibtisch auf jeden Fall immer konzentrierter.

2. Finde heraus, welcher Lerntyp du bist!
Früher hatte ich immer ein schlechtes Gewissen, wenn alle meine Freunde morgens um 7 Uhr aufgestanden sind um zu lernen und ich einfach bis 12 Uhr im Bett lag. Aber ich bin einfach kein Frühaufsteher. Dementsprechend bringt es mir auch nix, früh aufzustehen und zu lernen, weil ich da eh noch nicht aufnahmefähig bin. Deshalb fang ich immer erst irgendwann zwischen  14 und 18 Uhr an, manchmal sogar später. Dafür habe ich aber auch kein Problem damit bis um 4 Uhr nachts am Schreibtisch zu sitzen, mit 'ner Dose Energy geht das super und es bleibt auch eher was hängen als vormittags.

3. Räum auf!
Und zwar bevor deine Intensiv-Lernphase beginnt. 1. klaut es in der Lernphase viel zu viel Zeit, erst noch anzufangen zu putzen und 2. ist das dann auch immer eine Ausrede das Lernen hinauszuzögern, weil man ja erst noch putzen will ;)

4. Gönn' dir Pausen!
Kein Mensch kann 5 Stunden durchlernen. Gönn' dir ab und zu mal eine Pause, geh' an die frische Luft, einkaufen, spazieren oder - so mache ich es - guck dir ein Youtube-Video an ;) :D Mach' einfach etwas, das dir Spaß macht. So 15-30 Minuten und dann kannst du auch viel besser weiterlernen.

5. Schreib dir Zusammenfassungen - mit der Hand und nicht mit dem Laptop!
Mir hilft es schon extrem, insbesondere beim auswendig Lernen, wenn ich die Vorlesungen nochmal mit der Hand zusammenfasse. Dadurch prägt sich das eher in meinem Kopf ein, als wenn ich einfach nur am PC sitze und alles abtippe oder vielleicht sogar noch Copy+Paste mache. 

Und jetzt: Internet aus und ran ans lernen! :) 
Ich hoffe es war was hilfreiches für euch dabei. Falls euch noch was einfällt, lasst es uns wissen :)

-Linda

Dienstag, 17. Juni 2014

Outfit: Flower Power-Top

Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch ein Oufit zeigen, was meiner Meinung nach momentan perfekt zu diesem, noch etwas wechselhaftem, Wetter passt. Das Oberteil ist schön luftig und schreit durch das Blumenmuster geradzu nach Sommer. Zusätzlich sieht es zu gebräunter Haut einfach super aus und ist mein neuer Liebling. Da ich es überhaupt nicht mag, in kurzen Hosen an den Sitzen in der Uni "kleben" zu bleiben, ziehe ich meist eine lange Hose an. Was bei den Tempaturen aber auch noch total okay ist und schwarz geht ja schließlich immer ;) Dazu eine leichte Jacke, Sandalen, meine liebste Uhr und klassisch rote Nägel - und das Outfit ist perfekt!
 
 

Kette - Geschenk von Linda
Nagellack - Essie "Forever Yummy"
Uhr - Casio
Jacke, Top, Hose, Sandalen - H&M


Vanessa


Freitag, 13. Juni 2014

Flashback Friday #2

Hey ihr Lieben,
ich dachte mir, es ist mal wieder Zeit für einen Flashback Friday.



Piccadilly Circus, 06/2012

Das Bild entstand im Juni 2012, als Vanessa und ich mit unserem Englischleistungskurs eine Woche in London waren. Wir hatten, untypischerweise, nur einen Regentag und das war unser Anreisetag, an dem auch das Foto entstand.

Unser Hostel lag praktischerweise direkt am Picadilly Circus, und somit auch direkt an der Regent Street. Logischerweise waren wir also unendlich viel shoppen :D 

Aber wir haben uns auch viel angesehen. An einem Tag haben Vanessa und ich uns allein auf den Weg gemacht und waren auf eigene Faust mal auf der Tower Bridge, beim London Eye, am Big Ben, Westminster Abbey, Buckingham Palace, St. Paul’s Cathedral usw. Das war zwar mega anstrengend, da wir fast überall hin gelaufen sind, aber es hat sich gelohnt.  

Zu der Zeit, zu der wir in London waren, war auch gerade EM und auch ein Deutschlandspiel, was wir dann als kompletter Kurs mit samt Lehrer im Pub geguckt haben. Es war eine super Kursfahrt, gerade auch weil mir im Endeffekt machen konnten was wir wollten, lediglich morgens und abends gab es ein kurzes Treffen mit unserem Tutor.




Es war eine tolle Woche, die ich wohl nicht mehr vergessen werde.


-Linda


Dienstag, 10. Juni 2014

Beach Essentials

Hallo ihr Lieben,
die letzten zwei Tage habe ich fast ausschließlich am Strand verbracht. Das Wetter war hier oben im Norden ziemlich gut :) Inspiriert durch die liebe Lena von Leonie Löwenherz, welche gestern zum Thema "Essentials: Beach Bag" einen Einblick in ihre Strandtasche gegeben hat, möchte ich euch heute ebenfalls zeigen, welche "Beach Essentials" ich immer dabei habe.



Bikini
Mein Bikini ist von H&M aus dem letzten Jahr. Jedoch gibt es auch dieses Jahr einen Bikini mit ähnlichem Muster. Zum Sonnen ist dieser perfekt, da er keine Träger hat und somit eine nahtlose Bräune zaubert.


Sonnen-Öl
Seitdem ich im letzten Jahr das Sonnen-Öl von Garnier ausprobiert habe, möchte ich nie wieder einen anderen Sonnenschutz benutzen. LSF 20 ist für mich (normalerweise, wenn man sich damit richtig eincremt) ausreichend. Außerdem riecht es so schön nach Sommer :)


Erfrischungsspray
Dieses "Coconut Sunset" Fragrance Mist von Bath & Body Works zaubert nochmal zusätzlich einen wunderbaren Sommerduft und erfrischt den Körper nach einem Sonnenbad.


Trinken, trinken, trinken
Ganz wichtig: Immer genügend zu trinken dabei haben! Die Sonne zieht viel Flüssigkeit aus unserem Körper, daher ist es wichtig, immer wieder etwas zu trinken ;)


Zeitschrift
Ohne geht es nicht. Zwischendurch den neusten Klatsch der Promis erfahren oder die Sommertrends für dieses Jahr. Mindestens eine Zeitschrift muss immer mit an den Strand.


Vanessa

Freitag, 6. Juni 2014

Favoriten: Mai

Hey ihr Lieben,
nachdem euch Vanessa im März und April ihre Favoriten gezeigt hat, dachte ich mir, ich zeig euch in diesem Monat mal meine Favoriten.

Montag, 2. Juni 2014

Travel: Ein Tag in Dänemark

Hallo ihr Lieben,

das lange Himmelfahrtswochenende liegt hinter uns. Ich hatte meine Eltern zu Besuch im Norden. Zusammen haben wir ein paar schöne Tage verbracht und waren am Samstag in Sønderborg, einer kleinen Stadt in Dänemark. Das Wetter war perfekt und so konnten wir den Tag direkt am Hafen verbringen. Die Stadt ist relativ klein, aber der Strand dafür umso schöner.
 




 
Das beste Softeis (mit Oreo) gibt es in Dänemark, das wird immer so sein!

 
Vanessa