Follow my blog with Bloglovin

Dienstag, 8. Dezember 2015

#familyfirst

Wie sehr man seine Liebsten vermisst merkt man manchmal erst, wenn man sie nicht mehr jeden Tag sieht. Wenn einen mehr als 300 Kilometer voneinander trennen.
Gerade jetzt zu Weihnachten merke ich wieder, wie wichtig mir Familie ist. Gemeinsam Zeit verbringen, das ist wohl das kostbarste Geschenk, welches man zu Weihnachten verschenken oder erhalten kann. Durch diese räumliche Distanz ist es jedoch schwieriger geworden.
 
„Only hate the road when you’re missing home“ sing Passenger. Und so ist es. Zwar bin ich innerhalb von 3 Stunden Autofahrt zu Hause, jedoch ist es jedes Mal eine kleine Reise. Jedes Mal ein Abschied.
 
Versteht mich nicht falsch, ich fühle mich wirklich wohl in Kiel. Die Nähe zum Meer ist wahnsinnig schön. Ich weiß, dass ich genau das vermissen werde, wenn ich irgendwann wegziehe.
Und doch wird meine Heimat immer der Ort sein, an dem meine Eltern leben.
Berlin, dort habe ich die ersten 5 Jahre meines Lebens verbracht. Dort lebt meine Familie.
Auf sie kann ich immer zählen. Egal welche Wege ich in meinem Leben noch gehen werde, welche Entscheidungen ich treffe oder welche Freundschaften enden - ich weiß, dass meine Familie immer hinter mir steht, auch wenn sie manche Entscheidungen vielleicht nicht nachvollziehen können. Sie würden mich auffangen, wenn ich zu fallen drohe und mich niemals im Stich lassen.
Sie sind mein Anker.


Vanessa

1 Kommentar:

  1. Bei deinen Worten bekomme ich sofort Gänsehaut.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen