Follow my blog with Bloglovin

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Donnerstags-Desaster #29

Von Zeitmangel und Prioritäten
 
Zeit hat man nicht, Zeit muss man sich nehmen.
Für Menschen, die einem wichtig sind, Termine, die Priorität haben und Dinge, die das Leben schöner machen. Diese Zeit nimmt man sich gerne, weil man weiß, wofür. Natürlich gibt es Momente im Leben, da ist „Zeit“ einfach Mangelware – Man ist in drölf Milliarden Hinsichten eingespannt, hat ohnehin viel zu viele Sachen um die Ohren und kriegt des Nachts kaum ein Auge zu. Solche Zeiten gehören dazu und die wirklich wichtigen Menschen sehen und verstehen das. So nehme ich es niemandem übel, wenn er mich dann vertröstet oder gar versetzt – Man hat ebenso Phasen, da ist jede Sekunde knallhart kalkuliert und zusätzliche Treffen, Dinnerdates und lange Partynächte passen einfach nicht ins Konzept. Dann muss eine Verabredung zum Lunch für ein kurzes Update in der Mittagspause reichen und das ist okay.

Sonntag, 18. Dezember 2016

Advent, Advent #4 - Cozy Christmas Playlist

Hallo ihr Lieben,

bevor es nun also bald soweit ist und ihr die Zeit mit euren Liebsten unter dem Weihnachtsbaum verbringt, gibt es heute zum 4. Advent meine Cozy Christmas Playlist, welche euch während der Heimfahrt ("Driving Home For Christmas") oder beim Ausstechen der Plätzchen die letzten Stunden bis zur Bescherung versüßen soll.
Genießt die Feiertage!

Sonntag, 11. Dezember 2016

Advent, Advent #3 - Holiday Wishlist / Gift Guide for HER

Hallo ihr Lieben,

falls euch noch die letzten Geschenkideen fehlen, habe ich euch heute mal meine Wünsche für euch zusammengestellt. Vielleicht bekommt der eine oder andere von euch somit noch ein bisschen Inspiration - entweder für die eigene Wunschliste oder eben zum verschenken.

 

Sonntag, 4. Dezember 2016

Advent, Advent #2 - Last Minute Christmas DIY

Hallo ihr Lieben,

ihr habt es bisher noch immer nicht geschafft eure Weihnachtsdekoration vom Dachboden oder aus dem Keller zu holen ... oder ihr besitzt gar keine? Und jetzt sind die ganzen schönen Sachen schon ausverkauft? Wie wäre es mit selber basteln? Ich habe für euch auf Pinterest nach einfach und hübschen und simplen DIY's gestöbert und bin fündig geworden ...


Sonntag, 27. November 2016

Advent, Advent #1 - Scandinavian Christmas

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch einen wundervollen 1. Advent und hoffe, dass ihr fleißig am Plätzchen backen seid, mit einer großen Tasse Punsch in der Hand und dabei Weihnachtsmusik hört. Mein persönlicher All Time-Favorit was Weihnachtsmusik angeht: Das Weihnachtsalbum von Michael Bublé, einfach sooo schön. 
Falls ihr noch so gar nicht in Weihnachtsstimmung seid, habe ich ein bisschen skandinavische Adventsinspiration für euch, mit der ihr im Handumdrehen eure Wohnung noch schnell festlich dekorieren könnt.
 


Dienstag, 8. November 2016

My Little Good Night Box

Hallo ihr Lieben,
 
heute morgen erreichte mich die November-Ausgabe der My Little Box. Diesmal steht die Box unter dem Thema "Schlafen" und alles was dazu gehört. Sie ist wie immer mit viel Liebe zum Detail gestaltet und passt vom Thema und der Aufmachung her perfekt zu den kalten Wintermonaten, die vor uns liegen.
 
 
"Also schlüpft in eure gemütlichsten Pyjamas, dimmt das Licht und begleitet My Little Box
beim Abschied von der Realität, hinein in das Land der Träume.
Hier ist der Ort, an dem alles möglich ist."
 

Samstag, 5. November 2016

Die Lippenstift-Challenge: 7 Tage, 7 Lippenstifte

Hallo ihr Lieben,

besser spät als nie gibt es heute ein Fazit zur Lippenstift-Challenge. Einige von euch werden es sicher auf Instagram mitbekommen haben. Vor ca. zwei Wochen haben meine Freundin Franzi und ich eine Lippenstift-Challenge ins Leben gerufen. 7 Tage, 7 verschiedene Lippenstifte.

Donnerstag, 3. November 2016

Donnerstags-Desaster #28

Talk dirty to me!
 
Ich hielt mich bis dato immer für einen katastrophalen Dirty Talker, habe ich doch schon Skrupel, mich von Angesicht zu Angesicht bloß über Sex zu unterhalten. Es fällt mir unwahrscheinlich schwer, die drei kleinen Buchstaben zu thematisieren, über meine Vorlieben zu reden und etwaige Fantasien zu offenbaren. Nicht vor meinen Mädels natürlich oder meinen Freunden, aber sobald mich jemand ernsthaft interessiert und die reelle Option besteht, das mehr aus der Sache wird, würde ich mich beim unumgänglichen und eigentlich so sinnvollen „Worauf stehst du denn so?“ am liebsten unter einem dicken Deckenberg verkriechen.
Dementsprechend habe ich mich bisher eher bedeckt gehalten, was lüsterne Lobtiraden und Schweinereien zwischen den Laken angeht; Habe gehofft, dass man(n) trotzdem erkennt, was mir gefällt und was mich so gar nicht in Ekstase versetzt. Dank Gestik, Mimik und zurückhaltender akustischer Effekte hat das auch mehr oder minder gut funktioniert... „Dirty Talk? Ne, so etwas mache ich nicht.“ Aber warum eigentlich? Dass ich mich bisher immer zurückgehalten habe, wenn es um Dirty Talk ging, liegt vor allem daran, dass mir der Grad zwischen stimulierenden Sätzen und unnützem Geplapper unglaublich schmal vorkommt. So ruiniert zu viel des Guten schnell mal die Stimmung, weil die Worte dann falsch wirken, ausgedacht und aufgesetzt. Plus: Wer will schon einen Lover, der vor lauter Smalltalk vergisst, sich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern?
Dann lag es vermutlich auch an meinem Selbstbild, das sich so gar nicht mit schmutzigen Wörtern und sexy Statements vereinbaren ließ. Man vergisst eben schnell, dass unser Umfeld uns teilweise ganz anders wahrnimmt; Insbesondere Männer sollen ja dazu neigen, jene Aspekte, die auch nur ansatzweise erotisch anmuten, besonders zu beleuchten. Noch vor einigen Wochen hätte ich bei dem Gedanken daran, dass ich verdammt heiße, mitunter ziemlich dreckige Gespräche via WhatsApp führe, nur ungläubig den Kopf geschüttelt, vielleicht spöttisch die Lippen gespitzt. Doch dann habe ich jemanden kennengelernt; Jemanden, der mir auf Anhieb sympathisch war, dem ich blind vertraute – Ohne ihn jemals in Natura gesehen zu haben. Stefan habe ich ertindert, als ich im Sommer meine beste Freundin in Münster besucht habe (Ja, wieder ein Stefan, wieder aus Münster, wieder das Ergebnis einer witzigen Weinlaune. Und ja, Polizist ist er auch.) Als hätte ich aus meinen vergangenen Erfahrungen rein gar nichts gelernt.
Aber dieses Mal war es anders: Stefan war so aufmerksam, liebevoll und interessiert, sodass ich nach einer Weile beschloss, unseren Chat auf die nächste Ebene zu heben. Am Anfang fand ich es sehr befremdlich, Dirty Talk übers Telefon zu betreiben, jeden meiner Schritte bis ins kleinste Detail zu beschreiben und mir vorzustellen, was mein Gegenüber da mit mir anstellen wollte. Aber je häufiger wir solche Gespräche führten, desto weniger lächerlich kam ich mir vor und desto mehr gefiel es mir. Wenn man sich wirklich auf solche Geschichten einlässt, sich gehen lässt, ohne ständig jeden Satz zu hinterfragen, kann man unglaublich viel mitnehmen. Dabei ist Dirty Talk auf keinen Fall ein Muss. Hauptsache ist und bleibt, dass man sich mit dem, was man sagt und tut, wohlfühlt.
Einigen Kandidaten ist sogar dringend davon abzuraten, Dirty Talk in irgendeiner Weise zu praktizieren: Es gibt da nämlich einige Ausführungen, bei denen man lieber weglaufen möchte, statt zu kommen. Zum Beispiel finde ich es furchtbar, wenn jede meiner Regungen analysiert und laut ausgesprochen wird – Dabei komme ich mir immer kritisch beobachtet vor, kontrolliert. Es ist davon auszugehen, dass solche Typen unwahrscheinlich gerne Zeit in zoologischen Einrichtungen und Museen verbringen – Was zumindest Frage nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk beantworten würde, nicht aber jene, wie man den Kerl am schnellsten los wird. Genauso gruselig finde ich es, wenn mein Gegenüber beim Sex durchgehend in der dritten Person von mir spricht. Knapp gefolgt von jenen, die eigentlich nur hören wollen, wie geil sie sind und was sie für einen tollen Job abliefern. „Mache ich das gut, ja? Stehst du drauf, wie ich dich nehme?“ - Ja, du bist ein ganz wunderbarer Liebhaber, ich habe noch nie etwas Besseres erlebt und bezweifle, dass mir je etwas annähernd so Stimulierendes widerfahren wird, ich schwör'.
 
Am Ende geht es also auch beim Dirty Talk darum, sich selbst zu überwinden und die kuschelige Comfort Zone zu verlassen - Und wie bei so vielen Dingen kann es sich durchaus lohnen, mal über den Tellerrand zu linsen.
 
 
Fee

Freitag, 28. Oktober 2016

Inspiration: Cozy Autumn

Hallo ihr Lieben,

der Herbst ist nun so richtig angekommen und mit ihm auch die schöne Herbstkleidung. Meine Must Have-Accessoires für den Herbst: ein flauschiger Schal, Strickpullover und Hüte. Wie die Accessoires in einem kompletten Outfit aussehen sollten, seht ihr auf meiner Pinterest Pinnwand ... und hier:







 
 
 
 


alle Bilder via Pinterest
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11
 
 
Vanessa


Sonntag, 23. Oktober 2016

My Little Brooklyn Box

Hallo ihr Lieben,

vergangene Woche erreichte mich die aktuelle My Little Box für den Oktober. Die Box ist so schön gestaltet und alle Produkte sind farblich und thematisch abgestimmt. Ich habe mich sofort verliebt und möchte euch gerne zeigen, was sich alles in der Box befand ...



Bienvenue à Brooklyn.

Sonntag, 9. Oktober 2016

Inspiration: fall in love with fall

Hallo ihr Lieben,

pünktlich zum Oktober ist auch das Wetter endlich richtig herbstlich. Für diejenigen unter euch, die nun immer noch nicht in Herbststimmung sind, habe ich heute mal meine liebsten Pinterest-Bilder zusammengesucht.
Also macht euch einen Tee, zündet euch eine Zimt-Duftkerze an (das sind die BESTEN!) und stöbert mit mir durch meine Pinnwand ...


Mittwoch, 5. Oktober 2016

Glamour Shopping Week-Picks

Glamour Shopping Week
Collage via Polyvore

 
 
Hallo ihr Lieben,
 
seit dem 30. September findet wieder die Glamour Shopping Week statt. Wie immer gibt es viele Rabatte bei diversen Online-Shops oder direkt in den Läden. Ich habe für euch meine Favoriten der Glamour Shopping Week rausgesucht, welche ihr noch bis 8. Oktober shoppen könnt.

Montag, 3. Oktober 2016

#ABSOLUTFACET - switch off the darkness

Hallo ihr Lieben,
 
wir durften am Samstagabend die Release Party zur Limited Edition von Absolut in der Alten Münze in Berlin besuchen ...

 

 

Donnerstag, 29. September 2016

Donnerstags-Desaster #27

Kleider machen Bräute

Ich habe gestern meinen Kleiderschrank aufgeräumt, ausgemistet und neu sortiert – Manchmal brauche ich das, um den Kopf frei zu bekommen und um etwaige Neukäufe vor meinem Gewissen zu legitimieren.
Während ich nichts ahnend meine Hybridschublade mit Bademode und Nachtwäsche durchwühlte, in die sich auch die eine oder andere Socke verirrt hat, sind ein paar spektakuläre Teile zutage gekommen, deren Existenz mir längst entfallen war. Teile, die ich mir gekauft habe, wenn ich mir selbst etwas Gutes tun oder jemanden besonderes beeindrucken wollte. Wenn ich das Gefühl hatte, dass es statt schnöder Alltagswäsche Spitze, Rüschen und halterloser Strümpfe bedarf.
Traumhaft schöne Dessous und sexy Lingerie, die seit Ewigkeiten in den Tiefen meines Kleiderschrankes verstauben, ohne ein einziges Mal zum Einsatz gekommen zu sein. Da stehe ich nun und frage mich, in welchem Anflug von Optimismus ich die schönen Stücke gekauft habe und wie um alles in der Welt ich auf die Idee kommen konnte, dass ich jemals so viel Sex haben würde.
Dabei ist das wahre Problem gar nicht die Sexfrequenz, sondern die Tatsache, dass ich die guten Stücke so gut wie nie hervorkrame.

Donnerstag, 22. September 2016

Donnerstags-Desaster #26

Von Spinnen und Spinnern
 
„Ich bin Realist, ich gehe keine Beziehungen ein...“ - Manchmal frage ich mich, ob etwas an mir bekloppte Kerle anzieht, ob auf meiner Stirn steht „Verkorkst und hoffnungslos? Bitte melden!. Ich habe ich es noch immer nicht geschafft, mich von meinem so smarten aber schwer bindungsphobischen Lover* loszureißen, obwohl mir bewusst ist, dass die Lage absolut aussichtslos ist.

Dienstag, 20. September 2016

Inspiration: Work Space // Home Office

Hallo ihr Lieben,

mein Studium neigt sich dem Ende zu und ich stehe kurz vor meiner Bachelorarbeit - besser gesagt stecke ich eigentlich schon mittendrin. Jetzt muss "nur noch" die Thesis geschrieben werden und davor habe ich ein bisschen Angst. Angst dass ich mich nicht motivieren kann, weil ich keinen geregelten Tagesablauf mehr habe. Um meine Motivation aber so hoch wie möglich zu halten, habe ich einen Tipp, welchen ich euch gern ans Herz legen würde ...

Sonntag, 18. September 2016

My Little Mademoiselle Box

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Tagen erreichte mich ein Päckchen von My Little Box. Darin war die aktuelle September Edition: My Little Mademoiselle Box.
 
 
 
"Parisienne zu sein bedeutet weit mehr, als den richtigen "Look" zu verkörpern. Es geht um eine Haltung. Jeans im Club anziehen, High Heels im Supermarkt. Die Treppe nehmen - als Workout, klar - und dabei gleichzeitig genüsslich in ein Croissant beißen, das gefühlte Trilliarden Kalorien hat. Die Dinner-Pläne aufschieben, um zuhause Proust zu lesen. Logisch, der Look ist hilfreich."
 

Donnerstag, 15. September 2016

Eat, sleep, dance, repeat - Lollapalooza 2016

Hallo ihr Lieben,

nun sitze ich hier. Erkältet, minimal übermüdet - aber glücklich! Am Wochenende waren wir auf dem Lollapalooza Festival in Berlin. Für mich war es das zweite Jahr in Folge. Nachdem es letztes Jahr auf einem Teil des alten Flughafen Tempelhofs und dem Tempelhofer Feld stattfand, wurde die Location in diesem Jahr in den Treptower Park verlegt. Viel größer und weitläufiger, als 2015.
 

Donnerstag, 8. September 2016

Outfit: Denim Skirt and The Little Red Bag & The Body Shop Event

Hallo ihr Lieben,

vergangenen Donnerstag war ich mit meiner liebsten Jana bei einem Event von The Body Shop in Berlin. Hier wurden die fünf neuen Superfood Gesichtsmasken (mehr Informationen dazu findet ihr hier) vorgestellt. Es gab Snacks, Getränken und natürlich viel zu sehen.

Dienstag, 6. September 2016

Beauty: Das Essie Experiment

Hallo ihr Lieben,
 
wenn ihr uns auf Instagram folgt, werdet ihr vor knapp zwei Wochen in unseren Insta Stories gesehen haben, dass ich ein kleines Experiment durchgeführt habe.

Montag, 5. September 2016

Donnerstags-Desaster #25

Kiss Kiss, Bang Bang
 
Ich fühle mich fast schon schlecht dabei, Folgendes zuzugeben, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, eine Beziehung mit jemandem einzugehen, den ich nicht gerne küsse.

Sonntag, 4. September 2016

GLOSSYCON 2016 - Das Beauty-Event des Jahres?

Hey ihr Lieben,

nach gefühlten 100 Beautymessen in ganz Deutschland gab es jetzt auch endlich mal eine in Berlin: Die Glossycon von Glossybox.

Dienstag, 23. August 2016

Travel: Denmark Photo Diary - Part 2

Hallo ihr Lieben,

heute folgt der zweite Teil meiner Fotos aus Dänemark. Wenn man schon mal in Dänemark ist, dann kann man auch nach Kopenhagen - Das dachten wir uns und sind für einen Tag in die Hauptstadt gefahren. Neben einer Sightseeing-Tour per Boot waren wir im Tivoli #childhoodmemories! Jedoch war ich noch nie zuvor im Tivoli, wenn abends alle Lichter an sind. So schön!
Außerdem waren wir noch in Vordingborg und am südlichsten Punkt Dänemarks, bevor es mit der Fähre zurück nach Deutschland ging ...

Donnerstag, 18. August 2016

Donnerstags-Desaster #24

Die Sache mit dem Stolz
 
Ich möchte nicht wissen, wie viele Beziehungen, platonische und amouröse, daran zerbrochen sind, dass einer der Beteiligten zu stolz war.
Zu stolz, über den eigenen Schatten zu springen, zu stolz, sich (schon wieder) als Erste/r zu melden oder einfach klein beizugeben.

Dienstag, 16. August 2016

Travel: Denmark Photo Diary - Part 1

Hallo ihr Lieben,

nachdem euch Linda am Sonntag ein paar Eindrücke aus ihrem Kreta-Urlaub gezeigt hat, möchte ich heute den ersten Teil meiner Fotos aus Dänemark zeigen. 14 Tagen totale Entspannung. Das Wetter war ziemlich wechselhaft, aber alles in allem gut. Skandinavien halt. Wir sind von Rostock aus mit der Fähre nach Gedser gefahren und dann nochmal ca. 20 Minuten mit dem Auto, bis wir in Marielyst waren. Der Strand war wunderschön! Einer der schönsten, an dem ich je war. Außerdem waren wir in verschiedenen kleinen Städten und an der höchsten Steilküste Dänemarks - Møns Klint. Aber seht selbst:
 
 

Fähre Rostock - Gedser




Nykøbing F.



 
Marielyst





 
Møns Klint
 


 
 

Vanessa