Follow my blog with Bloglovin

Donnerstag, 25. Mai 2017

Donnerstags-Desaster #33

Von Miesmuscheln und Katzen-Krisen
 
Nun sitz‘ ich hier und überlege angestrengt, worüber ich diese Woche desastern könnte – Das ist gar nicht mal so leicht, bahnbrechende News gibt es schließlich keine. Auf dem Tisch vor mir ein dampfend heißer Kaffee, an dem ich mir gerade gehörig die Zunge verbrannt habe, auf dem Fenstersims ein trostlos-vertrocknetes Basilikumbüschel, die Blättchen blass und geknickt. Alles in allem eine recht trostlose Perspektive.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Donnerstags-Desaster #32

Wie versprochen folgt der nächste Teil der skandalösen Story rund um Deniz, Eisenherz und Pöbelprotz. Ich bitte dabei, den hohen Anteil von Zitaten zu entschuldigen, jedoch lege ich großen Wert auf die einhergehende Authentizität der Berichterstattung. Here We Go!

Freitag, 5. Mai 2017

Donnerstags-Desaster #31

Von Herzschmerz und Genickbrüchen
Es folgt eine ebenso skurrile wie schmerzhafte Erfahrung, zumindest war sie es für mich. Eine Geschichte von kleinen und großen Gefühlen, auf und abs und kulturellen Eigenarten.
VORWORT
Nun habe ich ja bereits mehrfach verlauten lassen, dass es keine gute Idee ist, außerhalb der eigenen Stadtmauern zu tindern – Genau genommen verstößt es sogar gegen den unausgesprochenen Tinder-Kodex. Ist ja logisch, wer will schon einen Typen, der mehrere hundert Kilometer entfernt wohnt? Ja, das habe ich gesagt und ich halte daran fest; Es sind vorprogrammierte Enttäuschungen, denn gut enden solche Geschichten für gewöhnlich nicht.
Deswegen habe ich von nun an immer ein Zettelchen dabei, das ich an den Rand meines Weinglases pappe, wenn ich außer Haus bin: DON’T TINDER WHEN VACAY! – Rosa Sticky Notes als Lebensretter.